Andreas Kuhn

Mein Name ist Andreas Kuhn, ich bin 41 Jahre alt und wohne im Alten Krankenhaus.

Mein Weg führte über viele Umwege nach Nagold: Nach dem Abitur am Schiller-Gymnasium in Offenburg studierte ich an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg Englisch, Politik und Geographie. Nach einem  Auslandssemester in Sheffield zog es mich vor Beginn meines Referendariats erneut „auf die Insel“, wo ich einige Zeit in London  tätig war. Als Realschullehrer arbeitete ich in Sinsheim, als Realschulkonrektor in Heidelberg. Seit fast zwei Jahren bin ich nun der Schulleiter der Christiane-Herzog-Realschule hier in Nagold und habe den Wechsel aus dem Rhein-Neckar-Kreis in den Landkreis Calw noch keine Sekunde lang bereut.
In meiner Freizeit spiele ich aktiv Tischtennis beim VfL Nagold, fahre leidenschaftlich Ski und engagiere mich verbandpolitisch als Stellvertretender Landesvorsitzender des Realschullehrerverbandes Baden-Württemberg für die Anliegen der Kolleginnen und Kollegen an den Schulen.
Mein Interesse an der Kommunalpolitik wurde nicht zuletzt durch die Abschlussarbeit in diesem Themenbereich zum Ende meines Hochschulstudiums geweckt.
Als „Neubürger“ möchte ich mich nun für Nagold und die Menschen in meiner neuen Heimatstadt im Gemeinderat einbringen.

Worum ich mich als Gemeinderat kümmern möchte?
1. Für den bedarfsorientierten Ausbau der offenen (d.h. freiwilligen) Ganztagsschulangebote in unserer Stadt.
2.  Für den Erhalt der Beschulung in den Teilorten (wo dies sinnvoll möglich ist), sowie der Sicherung des wichtigen Schulstandorts Nagold im differenzierten Schulsystem.
3. Für eine Politik, die die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen im Blick hat, ohne jedoch dabei die der anderen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu vernachlässigen.
4. Für eine zukunftsorientierte Wohnungspolitik, sowohl in der Kernstadt, als auch in den Teilorten.

Und vieles mehr...

Ich bitte Sie am 25. Mai um Ihr Vertrauen und 3 Stimmen.



Zurück zur Hauptseite